Informationen
     
  » Vita/Fotograf
  » Kontakte
  » Equipment
  » Impressum
  » Datenschutzerklärung

Zufallsbild

Grüner Strahl 09.04.2011
Grüner Strahl 09.04.2011

michael
 

  Nebelbogen und Wolkenbogen  






Der Nebelbogen ähnelt in der Enstehungsweise dem Regenbogen. Einzig die Größe der Wassertröpfchen ist entscheidend für die annähernd weiße Farbe des Nebelbogens. Duch die geringe Tröpfchengröße < 0,050 mm im Durchmesser, überlagern sich die gebrochenen Lichtwellen und erzeugen wieder weißes Licht..
Der Radius des Nebelbogens kann bis zu 42° betragen, bei kleiner werdenden Tröpfchen verringert er sich.
Sinkt die Tröpfchengröße unter 0,005 mm ist der Nebelbogen nicht mehr sichtbar.
Zum Beobachten sollte man mit dem Rücken zur Sonne stehen und auf die vor sich befindliche Nebelwand schauen.

Der Wolkenbogen ist in seiner Entstehung gleich die des Nebelbogens. Unterschied hierbei ist der Durchmesser der Töpfchen die >0 ,05mm betragen. Dies ist meist in aufsteigenden Nebelschwaden zu beobachten die sich vom Boden lösen und dann als "Wolke" bezeichnet werden. Er ähnelt stark einem Regenbogen, wobei die Farben nicht so kräftig wirken. Zudem muss es nicht unbedingt Niederschlag geben, meist verdunsten die Tröpfchen beim Fallen, oder aber sie sind so leicht, dass sie durch Thermik oder durch Wind in der Luft gehalten werden.
Vom Flugzeug aus lassen sich bei einer besonders ausgeprägten Glorie meist auch ein Wolkenbogen beobachten.


(Hits: 12331)

Gefunden: 25 Bild(er) auf 2 Seite(n). Angezeigt: Bild 25 bis 25.

Nebelbogen 24.12.2008
Nebelbogen 24.12.2008 (michael)
Nebelbogen und Wolkenbogen


         

« Erste Seite  «  1  2  

Bilder pro Seite: 

 

RSS Feed: Nebelbogen und Wolkenbogen (Neue Bilder)